Crassula Hobbit

Crassula Hobbit

Kurzbeschreibung Nicht aus Mittelerde, sondern aus Ostafrika kommt diese einzigartige Sukkulente. Man nennt sie auch „Löffelbaum“ oder „Geldbaum”. Crassula Hobbit ist eine sehr pflegeleichte und höchst dekorative Sukkulente und steht deshalb sehr weit oben auf unserer Lieblingssukkulentenliste. Dadurch, dass sie im Sommer im Freien stehen darf, wird sie ein absoluter Hingucker auf Balkon, Terasse oder im Garten. Standort und Boden…

Read more

Anacampseros „Sunrise“

Anacampseros „Sunrise“

Kurzbeschreibung Eine unserer schönsten Exemplare in der Sammlung ist die Anacampseros „Sunrise“. Bei richtiger Pflege bekommt sie teilweise pinke Blätter, die zum absoluten Eyecatcher werden. Die Pflege dieser Sukkulente ist nicht ganz so einfach. Da sie eine echte Rarität ist, gibt es für diese Art nur wenig Informationen. Wir schließen diese Informationslücke jetzt. Standort und Boden Die Anacampseros „Sunrise“ ist…

Read more

Pachyphytum

Pachyphytum

Kurzbeschreibung Pachyphytum ist ein „Dickblattgewächs“ oder anders gesagt „Dickstamm“. Den Namen hat sie vermutlich ihren dicken, fleischigen Blättern zu verdanken. Wissenschaftler sind halt nicht besonders einfallsreich in der Namensfindung. Eine sehr pflegeleichte Sukkulente, die auch gröbere Patzer verzeiht. Pachyphytum bildet bei guter Pflege wunderschöne kleine Blütenstämme. Außerdem ist sie super leicht zu vermehren. Standort und Boden Die Pachyphytum ist sehr…

Read more

Sempervivum tectorum

Sempervivum tectorum

Kurzbeschreibung Sempervivum tectorum ist einen winterharte Sukkulente. Sie ist sehr beliebt in Steingärten, da sie besonders hart im nehmen ist. Sempervivum bedeutet frei übersetzt immerhin „Für immer lebend“. Sie bildet fleischige, grüne Blätter, die rötliche Spitzen bekommen. Sie kann in verschiedenen Farben wunderschön blühen. Diese Sukkulente eignet durch ihre Robustheit wunderbar als Outdoor Sukkulente in deinem Garten, auf Terrasse oder…

Read more

Sukkulenten vermehren

Sukkulenten vermehren

Mythen und Sagen ranken sich um die Vermehrung von Sukkulenten. Viele „Experten“ kennen viele Wege, die alle irgendwie unterschiedlich sind und möglichst kompliziert. Das ist übrigens nicht nur bei unseren Sukkulenten so, sondern auch bei so ziemlich allen Pflanzenarten. Vergiss alles, was du bis jetzt gehört hast, wir zeigen dir einige Wege, wie du deine Sukkulenten erfolgreich vermehrst. Dabei gibt…

Read more

Sukkulenten –  richtig einpflanzen, richtig umtopfen

Sukkulenten –  richtig einpflanzen, richtig umtopfen

Du hast neue Pflanzen gekauft oder deine Sukkulenten wachsen schnell und werden richtig groß? Umziehen ist angesagt – du wirst sie umtopfen müssen. Neu gekaufte Pflanzen topfst du am besten sofort um. Viele Anbieter verkaufen ihre Sukkulenten in nicht artgerechtem Substrat, was für die oft  jungen Pflänzchen nicht besonders gut ist. Sie brauchen gut abgestimmten Boden, zum Beispiel Kakteenerde oder…

Read more

Aloe  juvenna

Aloe juvenna

Kurzbeschreibung Die Aloe juvenna hat es uns durch ihre außergewöhnlichen Blätter angetan. Fast tulpenähnliche lange Blätter mit kleinen Spitzen, die sie ein wenig stachelig aussehen lassen und die weißen Pünktchen wirken sehr dekorativ. Sie wächst zunächst nach oben wie ein Kaktus und legt dann ihre Triebe an den Boden, wenn sie lang genug sind. Und als kleine Zugabe für uns,…

Read more

Pflanzenlampen für Sukkulenten

Pflanzenlampen für Sukkulenten

Es kann dir durchaus auch passieren: Du findest eine Sukkulente (wahrscheinlich eine aus unserer Auswahl), die genau da hin passt, wo es zu wenig Sonnenlicht gibt. Das ist für deine Pflanze eine Qual, denn sie kann sich nicht richtig entwickeln. Abhilfe könnnen hier Pflanzenlampen schaffen. TIPP: In unserer Artenvielfalt Kategorie findest du immer die richtige Sonnenlichtstärke, daran kannst du dich orientieren. Was Pflanzenlampen genau machen, und welche wir dir empfehlen können, werden wir hier besprechen. Warum Pflanzenlampen für meine Sukkulenten? Pflanzenlampen machen genau das, was das Sonnenlicht auch macht: Es bringt die Pflanze dazu, Nährstoffe umzusetzen. Sie verarbeitet z.B. CO2 und gibt als Stoffwechselendprodukt Sauerstoff an die Umgebung ab. Gibt es weniger Sonnenlicht, so arbeitet der Stoffwechsel der Pflanze langsamer. In dunklen Ecken, oder bei der Anzucht von Samen, reicht das Umgebungslicht nicht aus, wir müssen also nachhelfen. Das können wir mit Pflanzenlampen gut erreichen. Früher waren es Stromfresser und regelrecht Heizungen, heute gibt es günstige und energiesparende Leuchten, die man ohne schlechtes Gewissen anschalten kann. Was muss eine Pflanzenlampe können? Eine Pflanzenlampe für unsere Sukkulenten muss also Sonnenlicht nachahmen können. Dazu nutzt man die Kelvinzahl. Diese gibt die Farbtemperatur an. Licht im Freien hat eine Kelvinzahl von 5300K bis 6500K, was auch kaltweiß. Ist man auf der Suche nach solchen Leuchten, so findet man eine massige Anzahl unterschiedlichster Anbieter. Auch Informationen gibt es zuhauf. Wichtig für dich: Lumen (Achtung: Fachbegriff, der eigentlich keine konkrete Aussage hat) oder Watt, ganz egal. Manche werfen hier mit großen Zahlen rum, die im Grunde nur eins bedeuten: Je mehr, desto teurer wird das Ganze auf der Stromrechnung. Deshalb zeigen wir dir, welche Pflanzenlampen für unsere Sukkulenten verwendet werden und mit welchen wir gute Ergebnisse erzielen. LED, Energiesparlampe oder Röhre? Ganz wie du willst, und wie es dir passt. Eine Röhre ist vielleicht nicht immer passend als Dekoelement, und Energiesparlampen sind gefährlich, wenn sie beschädigt werden. Deine Entscheidung, welche du am liebsten verwenden willst, wir zeigen dir einige von jeder Art. Mittlerweile werden Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen durch ihre LED-Brüder überholt, aber die Formen bleiben gleich. Die Vorteile von LED`s überwiegen, so ändert sich auch der Markt. Deshalb gibt es auch viele Pflanzenlampen in „Ersatzbauform“, d.h. in Form einer Röhre oder eben in Form einer Energiesparlampe. Nicht irritieren lassen 🙂

Read more

Substratmischung für Sukkulenten selbst herstellen

Substratmischung für Sukkulenten selbst herstellen

So pflegeleicht unsere Sukkulenten auch sind, ein langes Leben ist ihnen nur dann vergönnt, wenn man bei der Sukkulenten Pflege auch auf kleine Details achtet. Dazu gehört auch der richtige Boden, bzw. das richtige Substrat. Die Falle beim Kauf der Sukkulente Und hier wartet schon der erste Fallstrick. Weil günstig, bekommst du deine Sukkulenten meist in normaler Blumenerde zu kaufen.…

Read more

Zebra-Haworthie

Zebra-Haworthie

Kurzbeschreibung Eine beliebte und ziemlich dekorative Sukkulente ist die Zebra-Haworthie. Ihren Namen verdankt sie wohl maßgeblich ihrem zebra-artigen Blattmuster. Sie ist als Anfängerpflanze geeignet, da sie an ihre Umgebung nur sehr wenig Ansprüche stellt. Bei guter Pflege bildet diese traumhafte Sukkulente zarte Blüten an einem langen Blütenstandstiel. Standort und Boden Direktes Sonnenlicht mag die Zebra-Haworthie nicht, deshalb ist ein halbschattiger Stellplatz…

Read more

×